Mit Kind und Koffern waren wir ein paar Tage im Revier. Lieblingsorte besuchen, und Lieblingsmenschen. Lieblingskneipen und Lieblingsmuseen. Es tat gut, und die Menschen, die Landschaft, die Industrie-Ruinen haben nichts von ihrer Faszination verloren. Am ersten Abend traf ich jemanden, den ich nicht, der aber dafür mich kannte. Aus dem Studium. Peinlich das. Auf der Toilette des Italieners eine nette Frau, die beim einen Kind wartete und mit ihm den Handtrockner testete, während ich das andere Kind zur Toilette begleitete. Überhaupt die Menschen. Man kommt miteinander ins Gespräch. Hier in der neuen Heimat ist das anders. Ich lebe in einer Sprach-Diaspora, und oft genug leide ich darunter. Man sagt nicht einfach solche Dinge wie „Boah, ist der Sprit teuer geworden!“ zueinander, ohne misstrauische Blicke zu ernten. Man hört auch keine fremden Sprachen in der Bahn. Außerdem gibt es so gut wie keinen ÖPNV. Immer, wenn ich in der alten Heimat bin, frage ich mich, ob das Leben in der Großstadt mit den Kindern ein besseres wäre. Ich komme meist zu dem Schluss, dass ich selbst sehr gut dort leben könnte, es mich aber nerven würde, ständig mit den Kindern zum Spielplatz laufen zu müssen, fünfspurige Straßen zu überqueren, diese Menschenmassen in U- und S-Bahnen mit kleinen Menschen zu bewältigen, die schon Probleme haben, Rolltreppen ohne Stolpern zu nutzen.

Am letzten Tag wanderten wir am Kemnader Stausee. Dort hatte eine Entenfamilie ihr Küken an einer Stauschwelle verloren (das Küken war über die Schwelle geplumpst und piepte unten allein und verloren vor sich hin, während die Eltern und Geschwister oben aufgeregt schnatterten). Wir beobachteten das Treiben, die Kinder fielen vor Mitleid beinah ins Wasser, der Mann überlegte, ob man den NABU anrufen solle, während ich die gierigen Raben verscheuchte. Endlich fasste sich der Entenpapa ein Herz und flog in das tiefere Gefilde. Leider zu spät. Das Entenküken war irgendwo in einer Seitenströmung verschwunden. Die Kinder weinten bitterlich. Natur ist manchmal ernüchternd.